Katadyn Group

Extrembergsteiger und Solo-Kletterer Ueli Steck über Peronin

"Beim Bergsteigen neigt man prinzipiell dazu, zu wenig zu essen und zu trinken. Die Folge davon ist, dass die Glykogen-Speicher völlig geleert werden und die Erholung dementsprechend verlängert wird. Bei meinen Speed-Begehungen habe ich das erste Mal wirklich darauf geachtet, dass ich stetig Wasser und Energie zufüge. Mit dem Resultat, dass ich gegen den Schluss praktisch keine Leistungseinbussen mehr hatte. Seit dem Eiger-Rekord achte ich darauf, während der Belastung regelmässig Energie und Wasser einzunehmen. Das Gefühl, total "ausgepowert" zu sein, kann ich so vermeiden, und am nächsten Tag ist mein Körper weniger erschöpft. Gerade auch im Himalaya, wo ich über mehrere Tage Leistung bringen muss, ist das von entscheidender Bedeutung.  

Peronin ist eine ideale Ergänzung zu Riegel und Gels. Peronin geht sehr schnell ins Blut und gibt verwertbare Energie frei. Die Möglichkeit, mit einem halben Liter Getränk 400 kcal zu mir zu nehmen, hilft mir, das Kaloriendefizit etwas aufzufangen. Mit dem neuen Geschmack Orange ist Peronin nun auch sehr gut geeignet als Sportgetränk während der Belastung. Der Vanille-Shake ist die perfekte Ergänzung, um am Abend im Biwak schnell und unkompliziert an Kalorien zu kommen. Gerade in einer Höhe von über 7000 Metern, wo sich vielfach Appetitlosigkeit einstellt, ist die Einnahme von Peronin ideal. Ich benütze Vanille-Shakes am Morgen für das schnelle Frühstück im Schlafsack und danach am Abend, um den Heisshunger zu stillen, sobald ich im Schlafsack bin. Für unterwegs ist Orange mein Favorit."